Archive fürJuni 2018

18. Juni 2018 - Kommentare deaktiviert für Drei Fragen an Lea Bünger von SFS – Science for Safety

Drei Fragen an Lea Bünger von SFS – Science for Safety

Lea Bünger,  Leiterin der Produktentwicklung bei unserem Kunden SFS – Science for Safety, beantwortet uns drei Fragen nach dem erfolgreichen Rebranding der Marke.

1. Hallo Frau Bünger, was hat sich für das Unternehmen SFS seit dem Relaunch der Marke verändert?

Wir haben dank florida creative lab gelernt Stolz auf unsere Stärken zu sein und diese bewusst nach außen zu tragen. Zu definieren welches Potential uns vom Wettbewerber unterschiedet und welche Dinge uns als Unternehmen ausmachen tat uns gut. Wir treten durch die Arbeit mit florida creative lab und dem anschließenden Relaunch Selbstbewusster und Klar im Markt auf. Wir haben nach der Umstellung ein durchweg positives Feedback unserer Bestandskunden und erhielten zudem mehr wert-haltige Anfragen zu einzelnen Produkten, Projekten und anderen Stärken. Kurz Zusammengefasst: Die Firma ist die selbe geblieben, aber nun weiß auch die Welt wer wir sind!

2. Was ist Ihnen wichtig in der Zusammenarbeit mit einer Agentur?

Vertrauen, kurze Kommunikationswege und ehrliche Antworten. Wir haben eine Agentur gebraucht die uns wie florida creative lab ordentlich den Kopf wäscht und uns an die Hand nimmt damit es einen wirklichen Schritt nach vorn geht. Der kreative, unkomplizierte und immer zuverlässliche Austausch mit durchweg sehr guten Arbeiten hat uns dabei besonders gefallen. Wir freuen uns, dass florida uns auch nach der großen Umstellung weiter bei kleinen Projekten betreut und uns jederzeit beratend zur Seite steht.

3. Was würden Sie aus Ihrer Erfahrung anderen Unternehmen zum Umgang mit der visuellen und strategischen Kommunikation raten?

Wir haben erkannt wie wichtig dieser Aspekt für ein Unternehmen sein kann und können nur raten sich dem zu stellen. Denn erst wenn Stärken nach außen kommuniziert werden, können diese auch für das Unternehmen arbeiten. Die Hilfe einer Agentur halten wir dabei für unerlässlich! Es bringt nichts selbst an einzelnen Baustellen zu "doktern", der Gesamtauftritt und die strategische Ausrichtung der Firma sind entscheidend. Ohne Hilfe von außen und den regen und konstruktiven Ideenaustausch während des kompletten Projektes wäre uns dieser Sprung nicht gelungen.

Vielen Dank Frau Bünger!

 

------> zum Projekt