.process vol.1
exploring innovation

09/15 – 05/16

vol. 1 – exploring innovation

Wie entsteht eigentlich Innovation? Was haben 3D-Drucker mit Knete zu tun? Werden wir bald alle unseren Kühlschrank ans Internet anschließen - und wer hätte dann mehr davon, der Kühlschrank oder wir? Und: wer sollte all diese Fragen überhaupt beantworten - Designer? Ingenieure? Oder sogar wir alle, die Nutzer?

.process beleuchtet Entwicklungsschritte hinter kreativen Projekten und fragt, wie Produkte, Ideen und Netzwerke Stück für Stück entstehen und sich weiterentwickeln.

.process ist die neue Veranstaltungsreihe rund um Innovation und Design im Zeitalter digitaler Technologien fand am 28. Mai erstmalig im Dortmunder U statt.

  • gallery-image
  • gallery-image
  • gallery-image

Im Mittelpunkt steht dabei immer der Mensch und die Frage, wie Technologie unseren Alltag und unsere Welt wirklich verbessert, erweitert, verbindet und greifbar machen kann - und nicht noch komplizierter.

Dabei geht es ebenso um Wissensnetzwerke und Open Source Projekte wie um Datenschutz, neue Technologie, Werkzeuge und Prototypen wie um die Grenze von digitalen zu physischen Erfahrungen, um flexible und agile Start Ups wie um unsere Rolle und unsere Verantwortung als engagierte Nutzer und Bürger.

Internationale Redner aus verschiedensten kreativen Disziplinen stellen Ansätze und Beispiele aus ihrer Arbeit vor, um diese gemeinsam mit dem Publikum zu diskutieren.

Bei offener Atmosphäre gibt es ausreichend Gelegenheit, eigene Ideen einzubringen und auch Gleichgesinnte aus Dortmund, dem Ruhrgebiet und darüber hinaus kennenzulernen.

Let the show begin

28.05.16 – Dortmunder U

Harry Keller

Harry Keller ist ein Entwickler mit dem Blick eines Designers, der an verschiedensten digitalen Projekten mit Unternehmen wir Red Bull, Ableton, Bosch und ZEIT Online gearbeitet hat. Er baute das Digitalteam für Edenspiekermann mit auf, unterrichtet an der HTW Berlin und war bei ‚A Color Bright‘ aktiv. Jüngst hat er sich mit einigen Weggefährten zusammengetan, um sein eigenes Unternehmen zu gründen: diesdas.digital, eine frische Agentur für Digitales.

harryfk.me

Claudia Brückner

Claudia ist Experience Designerin sowie Innovations- und Strategieberaterin. Sie unterrichtet außerdem Design Thinking an der HPI School of Design Thinking. In ihrer Arbeit entwickelt sie Eventformate und -konzepte (von der Großkonferenz bis zum familiären Workshop) und gestaltet dabei nutzerzentrierte Erfahrungen und menschliche Interaktionen, u.a. bei der re:publica, der DMY Berlin, dem Service Experience Camp 2016 sowie bei 4531km.eu, einem 4531km Roadtrip durch Europa.

claudiabrueckner.de

Fireside Chat

Harry Keller, Claudia Brückner, Moderation: Martin Kiel, codecentric / the black frame

Coralie Gourgechon

Coralie Gourguechon ist eine französische Interaction Designerin und Künstlerin. Sie erforscht digitale und analoge Systeme und beleuchtet so unser Verhältnis zu Technologie aus immer wieder wechselnden Perspektiven. Sie arbeitet zur Zeit mit den italienischen Design-Forschern von fabrica zusammen und erfährt mit ihren Arbeiten großes internationales Interesse - so etwa von Publikationen wie WIRED, ICON, Computer Arts und zuletzt Creative Applications und HOLO.

www.coraliegourguechon.fr

Andreas Muxel

Andreas Muxel verwischt immer wieder die Grenzen zwischen analog und digital, physisch und nicht-physisch. Seit über einem Jahrzehnt arbeitet er bereits in den Bereichen Design, Kunst und Technologie und beleuchtet dabei durch seine Werke regelmäßig neue Perspektiven. Er lehrt Interface und Interaction Design an der Köln International School of Design und gründete 2015 NEOANALOG, ein Studio für „Hybride Dinge und Räume“.

andreasmuxel.com

Interview

with Andreas Muxel and Coralie Gourguechon

Wir freuen uns auf .process vol.2

und bedanken uns bei den weiteren Organisatoren:
Simon Höher | Marc Röbbecke - Heimatdesign